• Von Annette Kilzer

CWIEME Chicago vertraute erneut auf w+t – Technologie-Community und Tesla als Testimonial zeigen Möglichkeiten für Messemarketing

Für die gerade zu Ende gegangene CWIEME Chicago übernahm w+t erneut die Sales und erstellte das Exhibitor Directory (Print, Online).

In der Selbstdarstellung der Messe fielen uns insbesondere zwei Maßnahmen auf, die auch für die allgemeine aktuelle Diskussion um strategisches Messe-Marketing recht interessant sind: zum einen der Rückgriff auf Testimonials zur Ausstellerwerbung (quasi Influencer-Marketing bevor es so hieß), zum anderen eine frei zugängliche Online-Sammlung von technischen Präsentationen, Seminaren und Vorträgen im Knowledge Hub, die eine Diskussion der gesamten interessierten Community – gleich, ob Aussteller oder Besucher, ob vor Ort anwesend oder nicht – erlaubt.

Technologie-Community und Tesla als Testimonial zeigen Möglichkeiten für Messemarketing

Im aktuellen Hype um Influencer-Marketing geht das altbewährte Testimonial fast ein wenig unter. Nicht so jedoch bei der eben zu Ende gegangenen CWIEME Chicago, für die w+t erneut für die Sales sowie das Erstellen des Exhibitor Directory (Print und Online) beauftragt war.

Die Fachmesse für Zukunftstechnologien, die ihre Messedauer in Chicago im diesem Jahr erstmals von zwei auf drei Tage ausgedehnt hat, bediente sich mit einem ausführlichen Testimonial eines ganz traditionellen Mediums in der Aussteller-Akquise. Nun muss man zugeben, dass Tesla Motors ja nicht nur irgendein Aussteller und die Idee, mit seiner Teilnahme zu werben, nicht grade abwegig ist. Aber auch das muss man erst einmal schaffen.

So zitiert die CWIEME Chicago bereits auf ihrer Landing Page den Ingenieur in der Fertigungstechnik bei Tesla, Anderson Ricardo Pachebo, damit, warum er seit 2008 keine Messe ausgelassen hat, zunächst aus privatem Interesse und später auch als Vertreter seines Unternehmens: ”I would definitely recommend CWIEME to any company. Nowhere else will you find such a concentration of new products, industry knowledge and experience (…) Many of Tesla's orders start at CWIEME.” Dazu wurde eine aufwendige zweiseitige Visitor Case Study online gepostet.

Während im Influencer Marketing rasch mal die Grenze zur Schleichwerbung verwischt und es wohl nie so ganz den Ruch des bezahlten Applauses loswerden wird, stellt ein gutes Testimonial im B2B eine Empfehlung unter Fachleuten dar - und damit vertrauensbildende Werbung, wie man sie eben nicht kaufen kann.

Eine weitere Maßnahme der CWIEME Chicago fiel uns auf, die ebenfalls für die aktuelle Diskussion um die strategische Ausrichtung zeitgemäßen Messe-Marketings interessant scheint: Auf ihrer Webseite versammelt die Messe eine Sammlung zahlreicher frei zugänglicher Links zu technischen Präsentationen auf der Messe, zu Positionen und Vorträgen aus dem begleitendem Seminar-Programm sowie redaktionellem Content aus dem sogenannten Knowledge Hub, die der gesamten interessierten Community - ganz gleich, ob Aussteller oder Besucher, ob vor Ort anwesend oder nicht – 24/7 als Informationsquelle und Diskussionsgrundlage dient.

In solchen Interessens- und Messe-Communities sieht auch w+t ein wichtiges Feld für zukünftiges Messe-Engagement, das es bereits jetzt zu besetzen gilt. „Dabei setzen die uns entwickelten Community-Formen ihren Akzent jedoch noch viel stärker auf UGS (user-generated content) und damit den dezidierten Austausch von Wissen, Fachmeinungen, Anfragen und Antworten der Mitglieder untereinander“, erklärt w+t Geschäftsführer Jens Wohlgemuth. „Die Teilnehmer wissen schließlich selbst am besten, was sie interessiert.“

http://www.coilwindingexpo.com/chicago/Content/Welcome