• Von Annette Kilzer

Auf Erfolgskurs: w+t mit neuen Messemedien für die ILA Berlin Air Show 2016

Zukunftsweisend und innovativ präsentierte die ILA Berlin Air Show aktuelle High Tech-Produkte, Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit über eintausend Ausstellern aus 37 Ländern, dem ersten Startup Day und dem Future Lab der Regierung. Neuerungen gab es aber auch bei den Messemedien von w+t.

Auf der Webseite der ILA kann man zahlreiche faszinierende historische Fotos und Werbeanzeigen finden, die von den Anfängen der weltbekannten Fachmesse für die Luft- und Raumfahrtindustrie im Jahr 1909 bis heute berichten. Tradition jedoch, so wissen wir, bedeutet nicht das Bewahren der Asche sondern die Weitergabe der Flamme. Nicht das Konservieren des Einmalerreichten, nicht schwärmerische Nostalgie und Retro-Chic, sondern stetiges Engagement und Begeisterung für die Zukunft. Ganz in diesem Sinne agierte auch in diesem Jahr die ILA Berlin Air Show, auf der 1.017 Aussteller aus 37 Ländern aktuelle High Tech-Produkte sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekte auf dem 250.000 Quadratmeter großen Berlin ExpoCenter Airport präsentierten.

So ermöglichte etwa das neue Future Lab am Stand des Bundeswirtschaftsministeriums einen Blick in die technologische Zukunft der Aerospace-Industrie. Auf dem erstmals durchgeführten Startup Day stellten 50 junge Unternehmen ihre kreativen Ideen und Geschäftsmodelle vor, die später einmal die Aerospace-Industrie bereichern könnten.

Volker Thum, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI), unterstreicht im Abschlussbericht den Zukunftsgedanken: „Die ILA 2016 (…) hat gezielt richtungsweisende Themen unserer global aufgestellten Branche aufgegriffen wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung, 3D-Druck oder Industrie 4.0.“

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH, ergänzt: „Mit der Präsentation von Zukunftstechnologien und innovativen Produkten hat sich die ILA 2016 als Leistungsschau der globalen Luft- und Raumfahrtindustrie präsentiert. Die Fachwelt konnte sich einen umfassenden Marktüberblick verschaffen und hat sich auf mehr als 50 Konferenzen, Workshops und Seminaren ausgetauscht.“

Neuerungen gab es auch im Bereich der Messemedien: "Wir freuen uns sehr, dass wir neben der Betreuung der Webseiten, Exhibitor-Zone und des E-Mail-Marketing nun auch die offiziellen Besuchermedien produzieren und vermarkten dürfen“, sagt w+t-Geschäftsführer Jens Wohlgemuth. „Damit erhält unsere langjährige Zusammenarbeit mit dem ILA-Team eine neue Qualität". Die Agentur für digitale Messemedien arbeitet bereits seit 16 Jahren mit dem ILA-Projektteam der Messe Berlin zusammen. In ihrer Hand liegen Konzeption, Betreuung sowie Vermarktung der Messemedien-Ausstattung.

Ein neues Produkt ist zum Beispiel der ISC Quickfinder, ein eigener Visitor Guide für ISC-Besucher. Wie der bewährte ILA Quickfinder vereint er Produkt-Neuheiten der Aussteller, Hallenpläne und Auflistung aller Aussteller als kompakte Informationsquelle und schnelle Orientierungshilfe.

Selbstverständlich bot auch der mobile Messe-Guide, die ILA-App, erneut das komplette ILA-Programm. Als Navigator im Westentaschenformat versorgt er Besucher – auch offline! - mit dem Ausstellerverzeichnis inklusive Warengruppen und interaktivem Hallenplan, tagesaktuellen Informationen etwa zu Konferenzen und Events sowie Services und Infos rund um Anreise, Hotels, Taxi und vielem mehr.

Auch Heike Hemmer, Projektleiterin der ILA bei Messe Berlin, sieht den Schwerpunkt der Besucherinformation zur ILA künftig in den digitalen Medien: „Die innovativen Ideen von w+t zur Neuausrichtung der Besuchermedien haben uns hier überzeugt.“

Veranstaltet wird die ILA vom Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V. (BDLI) sowie der Messe Berlin GmbH.

Hier finden Sie den Abschlussbericht zur ILA Berlin Air Show 2016 – „ILA 2016 im technologischen Steigflug“:
http://www.ila-berlin.de/ila2016/presse/presse_volltext.cfm?id_nr=122

Historische Fotos ab 1909:
http://www.ila-berlin.de/ila2016/presse/anzeigekatfotos2012.cfm?zu_kategorie=1

Als ausgewiesener Flugfan war unsere Mitarbeiterin Lisa als rasende Twitter-Reporterin für w+t auf der ILA unterwegs: https://twitter.com/w_t_berlin